Spendenaktion für unsere Goodie-Bags ist erfolgreich beendet

Am 5. Januar 2022 haben wir in Zusammenarbeit mit der FuMA-AG Soziales und der Stiftung unseres 1. FC Union Berlin beschlossen, einen Deckel auf unsere Spendenaktion für Goodie-Bags zugunsten von Berliner Obdachlosen zu machen. Hier geht es noch einmal zum damaligen Spendenaufruf. Beschlossen haben wir auch, dass es für unser Goodie-Bag-Projekt eine Fortsetzung geben wird. Im Rahmen der jährlichen Stiftungsaktion „Winter, mollig warm“ könnte unser Projekt auf alle Fälle eine Ergänzung der tollen Aktion der Union-Stiftung „Union vereint. Schulter an Schulter“ sein.

Insgesamt — und darauf sind wir besonders stolz — sind auf dem Konto der Stiftung und über die Bargeldspenden auf dem Lichtermarkt in Schöneweide am 10. Dezember 2021 sage und schreibe 5.100,00 Euro zusammen gekommen. Zusätzlich hat uns der neue Union-Fanclub „Eiserne Drachen“ mit diversen Produkten des täglichen Bedarfs (Desinfektionstücher, Zahnbürsten, Zahnpasta, FFP2-Masken) unterstützt und obendrauf einen riesigen Beutel mit selbst gestrickten Mützen beigesteuert — natürlich in unseren Farben, versteht sich.

Deshalb geht hier ein spezieller eiserner Dank raus — stellvertretend für alle Mitglieder der Eisernen Drachen an Mike, dem Präsi des Fanclubs. Da wir nicht unnötig Zeit verstreichen lassen wollten, sind alle geplanten Bestandteile der Goodie-Bags gleich am Folgetag bei der Kaulsdorfer Firma Dr. Pfützner & Sohn von uns bestellt worden. Durch die gesammelte Spendensumme können wir nun endgültig folgende Produkte in die Goodie-Bags packen:

Erste-Hilfe-Set, Zahnbürste, Besteck-Set aus Edelstahl (klappbar), Regenponcho, LED-Stirnlampe, Maniküre-Set, Taschenmesser/Multitool, Feuerzeug, Sitzkissen faltbar, Notizbuch A6 mit Stift, 10 FFP2-Masken pro Goodie-Bag, Powerbank und Desinfektionstücher.

Der Bestellwert beläuft sich auf genau 5.100,00 Euro und somit wird die gesamte Spendensumme dort ankommen, wo sie hingehört: bei den Obdachlosen. 

Am 2. Februar 2022 erfolgt im Fanhaus — im Vorfeld der nächsten Sitzung der FuMA-AG Soziales — das Packen der Goodie-Bags.

Die Verteilung der Goodie-Bags übernehmen die Wohnungslosen-Teams “Drop out” https://gangway.de/teams/team-drop-out-streetwork-an-brennpunkten/ von Gangway e.V. – Strassensozialarbeit in Berlin mit dem Fanprojekt “Streetwork Alte Försterei”. Da diese Teams auf absoluter Vertrauensbasis und der Beziehungsebene arbeiten, ist somit ein direkter Draht und Zugang zu den Empfängern der Goodie-Bags gewährleistet. Abschließend sei noch gesagt:

Ohne die Unterstützung der Stiftung des 1. FC Union Berlin e.V. „Union vereint! Schulter an Schulter“, der Fan- und Mitgliederabteilung von Union (speziell der AG Soziales), des Streetwork Projekts Gangway und der Beratung durch André Hoek wäre es nicht möglich gewesen, das Projekt erfolgreich in die Tat umzusetzen. Ein Dank geht auch raus an die vielen bekannten und unbekannten Union-Fanclubs, die kontinuierlich soziale Projekte unterstützen oder Spendensammlungen organisieren. Gemeinsam können wir viel bewegen! Wer hier auch zukünftig unterstützen möchte, der sollte sich unbedingt bei der Union-Stiftung und/oder bei der Fan- und Mitgliederabteilung vom Verein melden. Hilfe wird immer dringend benötigt. Eisern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.